Blog

Suche
Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Power Query – Warum Googeln und YouTube-Videos nicht immer optimal sind!

„Ich lerne das erst einmal, bevor ich dann Ihr Seminar buche“, antwortete der Leiter des Zentral-Controllings eines nicht kleinen Unternehmens auf die Frage, wann er das angefragte Inhouse-Seminar zum Thema Power Query in beauftragen möchte.

Etwa sechs Monate später kam dann ein Mail, ob ich mal „einen Blick“ auf seine Lösung werfen könnte, denn das Modell würde so lange aktualisieren und da gäbe es vielleicht die eine oder andere Optimierungsmöglichkeit. Der „eine Blick“ zeigte mir, das ein Blick nicht genügen würde und so mussten wir das Modell im Rahmen unserer Streifenkarte größtenteils neu erstellen. Was war passiert?

Der Auftraggeber hatte sich in bewundernswert kurzer Zeit die wichtigsten Techniken von Power Query per kostenloser (Video)-Tutorials und anderen Online-Quellen angeeignet. Und das war auch der Kern des Problems. Denn das Modell bestand aus einer Aneinanderreihung von Einzellösungen, die zwar zu einer Gesamtlösung führten, aber keinem Konzept folgten. Es gab sehr viele redundante (z.B. geänderter Typ, Spalten entfernen) oder unnötige Befehle (z.B. Höher oder tiefer gestufter Header in Kombination mit Vertauschen)!

Power Query ist ein leistungsstarkes Tool von Microsoft, das Teil von Excel und Power BI ist. Es ermöglicht auf beeindruckende Art und Weise die den Datenimport und die Transformation der Daten in eine benötigte Struktur auf einfache und effiziente Weise. Die Entwickler sind außerordentlich anwenderorientiert vorgegangen, so dass man sich Power Query relativ einfach erarbeiten kann. Das wird unterstützt durch Bücher, Foren & Videos auf YouTube und anderen Online Plattformen. Das hat viele Vorteile (keine Kosten), aber auch Nachteile, wie mir an dem oben geschilderten Beispiel bewusst wurde..

Bücher:

Bücher bieten einen gut strukturierten Aufbau mit aufeinander aufbauenden Kapiteln und Übungen. Hinzu kommen in der Regel wichtige und umfassende Informationen zu Power Query bieten. Die Autoren sind in der Regel gut vernetzt, als Berater/Trainer aktiv, von Verlagen ausgewählt, was die Vermittlung von hochwertigem Wissen wahrscheinlich macht. Da Power Query permanent weiterentwickelt wird, decken Bücher meistens nicht die neuesten Funktionalitäten und Updates ab.

Online- /Video Tutorials:

Videos ermöglichen visuelles Lernen, was für den meisten Menschen entgegen kommt. Etwa 70% der Menschen im westlichen Kulturkreis sind visuelle Lerntypen. Die meisten Tutorials zu Power Query sind kostenlos verfügbar und werden je nach Produzent mit unterschiedlichen Lehrstilen und Schwerpunkten erstellt. Ohne Empfehlung kann es etwas Zeit in Anspruch nehmen, den passenden Anbieter zu finden. Nachteilig kann außerdem sein, dass in der Regel einzelne Themen, Techniken und Lösungen für sehr einfache Beispiele gezeigt werden, während in der Praxis komplexere Herausforderungen bestehen.

Foren:

Foren bieten die Möglichkeit, Probleme zu besprechen und Lösungen für konkrete Anwendungsfälle zu finden. Meist handelt es sich um eine Gemeinschaft von Usern, die Erfahrungen teilen wollen. Das kann allerdings sehr zeitaufwendig sein, relevante Informationen in Foren zu finden, da Diskussionen oft lang und verzweigt sind und auch an der Verständigung scheitern. Der Ratsuchende beschreibt sein Problem in eigenen Worten, die Betreiber der Foren sind Experten und Antworten oder stellen Rückfragen unter Verwendung von Fachausdrücken. Daher können Ratschläge möglicherweise nicht korrekt sein, weill es Missverständnisse in der Kommunikation gibt.

Google:

Google ermöglicht den schnellen Zugriff auf Online verfügbare Informationen und Ressourcen. So können Sie in der Regel die neuesten Informationen und Updates zu Power Query finden. Leider dauert diese Suche etwas, denn die Menge an Informationen kann überwältigend sein, so dass es schwierig sein kann , die relevantesten Ressourcen auszuwählen. Wer bereits über Data Literacy verfügt , bereits mit Datenbanken gearbeitet hat und regelmäßig Datenimporte durchführt, wird sich auf diesem Weg die Techniken erarbeiten können, da er/sie bereits den Konzepten vertraut ist.

Seminare/Kurse:

Seminare/Kurse führen strukturiert in das Thema Power Query ein und können Inhalte bis zu fortgeschrittenen Themen beinhalten. In der Regel sind Seminare, auch wenn sie Online durchgeführt werden interaktive konzipiert, was das praktische Verständnis fördern. Neben der Technik werden in der Regel auch die Logik und Systematik vermittelt anhand derer man sich als Teilnehmer dann auch mit neuen Themen gut zurechtfinden kann. Vorteilhaft ist auch, dass Fragen in der Regel auch sofort beantwortet werden.

Neben den Kosten für das Seminar entsteht auch ein Zeitbedarf. Schwierig kann es auch hier sein, den richtigen Anbieter zu finden., da es keine Qualitätskontrolle gibt. Empfehlungen sind hier hilfreich.

Fazit:

Insgesamt hängt die beste Lernmethode von Ihren individuellen Lernpräferenzen und Zielen ab. Nach meiner Erfahrung ist ein angeleiteter Einstieg in Power Query durch ein Seminar mit Vermittlung der Logik und Systematik von Power Query des beste Weg. Danach ist man gut gerüstet, sich gezielt Informationen per Tutorials/Videos zu beschaffen und neue Erkenntnisse in die eigenen Modell effizient zu integrieren.

Mein Auftraggeber hat nun schnell das Inhouseseminar gebucht, denn auch seine Mitarbeitenden sollten Power Query effizient kennenlernen, auch wenn er wohl insgeheim gehofft hatte, sich dieses Seminar , bzw. die Kosten dafür ersparen zu können. Obwohl wir seinen Case hätten in die Seminarinhalte integrieren können. So hat er einen größeren Zeitaufwand für das Lernen gehabt, den Zeitaufwand für das selbst erstellte aber nicht performante Power Query-Modell, die Investition für die Reorganisation seines performanten Modells und am Ende doch noch die Investition für das Seminar!

Print Friendly, PDF & Email

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere Seminarempfehlungen

Power Query 1
Sie lernen mit Power Query schnell und ohne Makros Daten aus verschiedenen Datenquellen zu importieren, zu bereinigen, miteinander zu verbinden und sie für Ihre Analysen und Reports passend aufzubereiten.

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!