Blog

Suche
Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

48. Congress der Controller im April 2024

Ist die Inflation gekommen, um zu bleiben? Das war ein spannender und kurzweiliger Vortrag von Edgar Walk, Chefvolkswirt von Metzler Asset Management auf dem 48. ControllerCongress des Internationalen Controller Vereins. Das war aber nicht der einzige interessante Vortrag rund um die Themen Nachhaltigkeit und KI im Controlling. Ist es nur mir aufgefallen, wie wichtig bei den notwendigen Transformationen Unternehmenskommunikation und Human Resources für eine Integrierte Unternehmensführung werden oder geworden sind? Folglich sollten beide professionell gesteuert werden! Hier ein kurzer Überblick über einige Themen.

Finanzielle Performance ist nicht mehr der einzige Faktor für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Das machten Dr. Tobias Braun von BENTELER International und Johannes Huber-Reiter von der Löffler GmbH in ihren Vorträgen deutlich . Sie lieferten Impulse zur Entwicklung von Organisationskultur und Nachhaltigkeit als wichtige strategische Eckpfeiler.

Synthese von Organisation, Kultur und finanziellen Steuerungssystemen

Die Benteler International AG ist ein Unternehmen (Automobiltechnik, Stahl- und Rohrproduktion sowie Maschinenbau) mit 23.000 Mitarbeitern. 2023 erzielte das Unternehmen in Sitz in Salzburg 8,8 Mrd. EUR Umsatz.

Organisationsstruktur und Organisationkultur können entscheidend für eine überdurchschnittliche Unternehmensperformance sein. Mit dieser Erkenntnis überarbeitete und vereinfachte Benteler seine Organisationsstruktur. Während diese zuvor eine komplexe, mehrschichtige Matrixorganisation bestehend aus fünf Business Units und fünf Regionen, darstellte, ist sie jetzt nach den starken geografischen Märkten und globalen Support Funktionen gegliedert. Zusätzlich wurde auch die Steuerung angepasst. Gesteuert wird nun nach EBITDA und Cash Flow. Die Divisionen sind selbst verantwortlich für den Top-Down-Ansatz ihrer Ziele und die Zielerreichung. Dadurch enstand eine „shared ambition“ zur Zielerreichung und eine bessere Zusammenarbeit in den Teams. Kultur und Organisation sollten als Bestandteile eines Steuerungssystems betrachtet werden und im Zusammenspiel mit dessen finanziellen Bestandteilen gestaltet werden.


Nachhaltigkeit als strategische Positionierung

Die Löffler GmbH ist ein führender Hersteller von Sportbekleidung in der DACH-Region und Italien 2023 erzielte das Unternehmen (Ried im Innkreis) mit 292 Mitarbeiter einen Umsatz von knapp 33 Mio. EUR.

Die entscheidende Differenzierung des Unternehmens ist eine sehr umfassend gelebte Nachhaltigkeit ( Soziale, ökologische und ökonomische Aspekte). Faire Löhne, Nachhaltigkeit in der Lieferkette durch einen Verhaltenskodex und Lieferantenbewertung hinsichtlich ökologischer Standards, effizienter Ressourceneinsatz, sorgsamer Umgang mit Abfällen, Beitrag zur Kreislaufwirtschaft mit erhöhten Recyclinganteil am Materialeinsatz, längerlebige und reparierbare Produkte. Als Beispiele für die gelebte Nachhaltigkeit nannte Johannes Huber-Reiter, CFO von Löffler, die Entscheidung für Produktionsstandorte ausschließlich in Europa (Bulgarien und Österreich) trotz hoher variabler Kosten und etwa 70(!) Arbeitszeitmodellen um der privaten Situation der Mitarbeiter (80% weiblich) Rechnung zu tragen. Seinen beeindruckenden Vortrag schloss Huber-Reiter mit der Aussage „Nachhaltigkeit ist gekommen, um zu bleiben.“

KI in Planung und Analyse, es naht ein Quantensprung

Prof. Dr. Karsten Oehler, Chief Solution Advisor bei der SAP SE, stellte Transparenz in der Wolke her, die durch GenAI entstanden ist und konkretisierte sie für das Thema Planung. Vor allem zeigte er, was sich SAP mit Joule AI dazu überlegt hat. In der Planung nannte er Predictive Analytics und in diesem Zuge Modellgenerierung, Simulation und die automatisierte Auswahl von relevanten Treibern als wichtigen Fortschritt. Nach seiner Meinung kann KI dazu beitragen, dass die Subjektivität und Biases in der Planung vermieden werden. Besonders beeindruckend war der Ausblick für Joule. So arbeitet SAP daran, Dashboards und Reports automatisierte zu erstellen. Empfänger geben per Eingabe oder Sprachsteuerung einfach ihre Wünsche an und erhalten die Ergebnisse in Form von Grafiken, inklusive einer Kommentierung und Zusammenfassung von Analysen und Erklärungen zum Kontext einer Kennzahl und deren Abweichung. Das wird auf absehbare Zeit Tools wie Power BI, Tableau, QlikView u.a. überflüssig machen.

Einsatzmöglichkeiten von KI im Controlling

Zuvor hatte seine Kollegin, Dr. Susanne Beckers die Grundlagen der AI-Strategie bei SAP für das Controlling hervorragend vorgestellt. Sie beleuchtete die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von KI im Controlling, von der Automatisierung und Standardisierung von Prozessen bis hin zur Anwendung von in- und externen Geschäftsdaten. Zum Schluss ihres inspirierenden Vortrags verriet sie, woran sie am liebsten arbeiten würde: An einem Predictive Customer Life Cycle zu Erkenntnis, in welchen Kunden am besten investiert werden sollte!

KI oder hält uns lebenslanges Lernen fit für rasante Veränderungen?

Interessante Insights zur Digitalisierung bei der Hapag-Lloyd AG gab Donya-Florence Amer (CIO/CHRO).
Neben allen möglichen Prozessen, die automatisiert und/oder digitalisiert wurden, gibt es nun eine Hapag-Lloyd-Akademie, um die Erfahrungen der z.T. langjährigen Mitarbeitern um die notwendigen Skills rund um Daten anzureichern. Dazu zählen notwendige Basics, wie die Frage „Was kann man Daten eigentlich alles tun und wie muss ich damit umgehen?“ Zu den zahlreichen Prozessen, die automatisiert wurden, zählt z.B., dass Meetings inzwischen automatisch transkribiert werden, so dass niemand mehr Protokoll führen muss. Resümierend bezeichnete sie KI als wichtigen Erfolgsfaktor für das Geschäftsmodell. Und wenn bisher die Controller hinsichtlich der Datenhoheit und des Reportings auf dem Thron 👑saßen, so werde jetzt eine Tafelrunde benötigt!

Print Friendly, PDF & Email

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!