Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Legt Corona das Controlling still?

Diese Frage stellt. Dr. Niels Dechow von der EBS in Oestrich-Winkel. Er berichtet von seiner Beobachtung, dass in vielen Unternehmen das Controlling seit Wochen nur noch Ausgabensteuerung betreibt. Dabei seien gerade jetzt brillante strategische Controller zur der Neujustierung des Geschäftsmodells sowie Kommunikation gefragt. Hier geht es zum lesenwerten Beitrag in der Zeitschrift FinanceProf .

Kommunikation in Zeiten von Corona wichtiger

Dechow meint u.a. :
„Nun stellt sich die Frage, warum ausgerechnet das Controlling sich mit solchen Themenstellungen auseinandersetzen sollte. Die Antwort ist einfach. Im Unternehmen kennt sich meist kein anderer besser mit der Ressourcenallokation aus als der Controller.  Die Herausforderung besteht darin, dass der Controller dieses Wissen auch gut kommuniziert.  In der Krise ist dies besonders wichtig, und jetzt gerade können wir aus der Mediendebatte viel über die Mechanismen von Krisenkommunikation und Kommunikationskrisen erfahren.“

Ich würde noch einen Schritt weiter gehen und die Frage stellen, warum Controller (und das nicht nur in der Krise) bei der Vorbereitung von Entscheidungen deren (finanzielle Aus-)Wirkung auf relevante Stakeholder nicht in ihre Szenarien mit einbeziehen. Wenn schon Coopetition, dann intern mit den Kommunikatoren. Lesen Sie, mit welchen Folgen adidas zu kämpfen hatte und warum ein Kommunikations-Controlling wichtiger denn je ist.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!