Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Argumente in Funktionen

Argumente sind die Angaben, die Sie innerhalb von Funktionen machen müssen, damit die Funktion ein Ergebnis berechnen kann. Dies können Zahlen, ein Text, logische Werte (WAHR oder FALSCH), Matrizen, Fehlerwerte (z.B .#NV) oder Zellbezüge bzw. Namen für Zellbezüge sein. Das Argument, das Sie angeben, muss immer einen für die Funktion gültigen Wert ergeben.

Argumente können Konstanten (1;2;3 usw.), Formeln (=b2*d3) oder andere Funktionen sein. Grundsätzlich ist in der Online-Hilfe beschrieben, in welcher Form das Argument geliefert werden muss.

Es gibt allerdings auch Funktionen die keine Argumente erwarten, da sie nur aus dem Funktionsnamen und einer Klammer bestehen. =Heute(), JETZT(), =NV(), usw,.

Die Klammer ist in diesem Fall ein wichtiger Bestandteil der Funktion!

Heute()


 

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann teilen  Sie ihn gerne. Falls Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar, oder senden Sie mir eine Mail an info@prt.de.

Print Friendly, PDF & Email

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere Seminarempfehlungen

Reporting mit Excel
Dieses Seminar ist als "Basisseminar" gedacht, in dem wir Ihnen seit 1998 und laufend modifiziert in einem großen Überblick wichtige Excel-Techniken für Ihr Reporting vermitteln.
Unternehmensbewertung mit EXCEL
Lernen Sie die Möglichkeiten zum Aufbau von Modellen zur Bewertung von Unter­nehmen kennen. Bewerten Sie alternative Strategien (z. B. Outsourcing von Unternehmensbereichen, Akquisition von Unternehmen, Auswirkungen von Investitionen).
Prozesskostenrechnung mit Excel
Erzielen Sie ein tieferes Verständnis für das System der Prozesskostenrechnung und erhalten Sie Anregungen zum Aufbau eigener Modelle.

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!