Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Dynamische Benutzerführung in Excel-Tabellen

Worum geht es?

In interaktiven Reporting-Systemen sollten nicht alle nur denkbaren Informationen auf einen Blick präsentiert, sondern dem Berichtsempfänger auch die Auswahl der für Ihn interessanten Information ermöglicht werden. Damit entsteht eine andere Wahrnehmung von Informationen und somit eine andere Durchdringung. Dazu bedarf es bestimmter Excel-Techniken.

Problembeschreibung

D5

Wenn in Excel Daten selektiert und folglich nur ein Teil der Daten präsentiert werden soll, wird dazu ein spezieller Modellaufbau benötigt. So gibt es eine oder mehrere Informationstabellen, aus denen mit Hilfe von Matrix-Funktionen die gewünschten Daten selektiert werden. Selektionskriterien können u.a. mit Schaltflächen gewählt werden. Geeignete Matrix-Funktionen setzen dann die Auswahl um, indem Daten aus einer Tabelle gesucht und /oder ausgelesen werden.

Benötigte Excel-Techniken

Formularsteuerelemente, Namen für Bereiche und Zellen, Benutzerdefinierte Formatierung

Funktionen MTRANS, INDEX, VERGLEICH, SVERWEIS, BEREICH.VERSCHIEBEN

Das Beispiel (hier klicken) stammt aus unserem Seminar Reporting mit Excel I – 360°-Überblick.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann teilen  Sie ihn gerne. Falls Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar, oder senden Sie mir eine Mail an info@prt.de.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!