Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Reporting (5): Diagramme mit zwei Achsen

Häufig werde ich mit einem Diagramm, wie dem unten abgebildeten konfrontiert. Warum ist dieses Diagramm ein gutes Beispiel für ein schlechtes Diagramm? Es zeigt nicht die Zahlen, wie sie sind. Denn nicht die Zahlen sind entscheidend für die Wahrnehmung beim Empfänger, sondern das Bild. Warum? Lesen Sie weiter:

GutesBeispielSchlechtesDiagramm

  1. Das Säulen-Diagramm zeigt uns durch seine Anordnung der Säulen von links nach rechts eine Entwicklung. Bei den Zahlen liegt aber keine Entwicklung vor, sondern das Thema Vergleich, bzw. Veränderung innerhalb der Rubriken A-J von einem Jahr auf das andere. Ein Balken-Diagramm wäre folglich besser geeignet.
  2. Für das Linien-Diagramm gilt das gleiche, wie für das Säulen-Diagramm. Es zeigt grundsätzlich das Thema Entwicklung, hier eine fallende.
    Das Bild sagt uns: Die Veränderungen werden im Zeitablauf immer kleiner. Das ist nicht zutreffend!
  3. Das Linien-Diagramm wird verständlicherweise an der primären Wertachse abgetragen, da die Zahlen in sehr unterschiedlichen Größen vorliegen. Allerdings vermittelt das Bild nun folgende Aussage: Die dem Linien-Diagramm zugrunde liegenden Daten sind größer als die des Säulen-Diagrammes. Denn die Linie ist oberhalb der Säulen positioniert. Dieses Bild ist stärker als jede Beschriftung, die man in der zweiten Informationsebene anbringen könnte und besagt, dass die eine Datenreihe bei Punkt A deutlich größer ist, denn sie ist darüber positioniert.

Daher ist es nicht empfehlenswert, Werte unterschiedlicher Größen mit Hilfe einer zweiten Y-Achse sichtbar zu machen. Die Aussage wird verfälscht!

Sieht man sich die Zahlen genauer an, so lassen sich zwei Aussagen treffen:

  1. In der Kategorie D sind die Werte absolut gesehen die größten.
  2. In der Kategorie A sind die relativen Veränderungen am größten, die absoluten Werte gegenüber den anderen Kategorien aber immer noch recht klein.

Also müssten eigentlich zwei Diagramme erstellt werden, da es mindestens zwei Aussagen gibt. Gibt es nicht genügend Platz für zwei Diagramme kann man mit Hilfe des u.a Diagramms beide Aussagen versuchen in einem Diagramm zusammenzufassen.

BalkenDiagramm

Mehr zu diesem Thema und was Sie noch bei der Entwicklung geeigneter Diagramme beachten sollten, erfahren Sie im Seminar Professionelle Reports gestalten.

Außerdem diskutieren und optimieren wir im Chart des Monats Diagramme, die uns aufgefallen sind hier…..

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann teilen  Sie ihn gerne. Falls Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar, oder senden Sie mir eine Mail an info@prt.de.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!