Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Linie- oder Säulen, das ist hier die Frage!

Im Juni wurden wir für unser Chart des Monats wieder bei Statista fündig, als wir das Chart zum Bundeskartellamt gesehen haben. Dieses Chart ist ein gutes Beispiel für die ewige Frage, ob ein Linien- oder ein Säulen-Diagramm besser geeignet ist, eine Entwicklung darzustellen.

Bei einem Linien-Diagramm werden einzelne Punkte, die auf der X-Achse abgetragen werden mit einer Linie verbunden. Da das Ganze von links nach rechts angeordnet ist, entsteht in unserem Kulturkreis daraus eine Entwicklung, denn wir lesen auch von links nach rechts.

Wir würden für die Darstellung des Themas ein Säulen-Diagramm verwenden, denn es handelt sich streng genommen um diskrete Werte, also Werte am Jahresende, die eigentlich für sich allein stehen, durch das Linien-Diagramm aber zu einer Reihe verbunden werden. Läge für jeden Tag des jeweiligen Jahres ein Wert vor (Stetigkeit) würde, dann wäre es legitim, alle Punkt miteinander zu verbinden. Im Grunde handelt es sich bei dem Thema gar nicht um eine Entwicklung!

Ein Säulen-Diagramm hat eine größere Fläche und erzielt damit einen nachhaltigeren Eindruck! Soweit zur Frage des Diagrammtyps.

Dann sind uns aber noch ein paar Dinge aufgefallen, die wir anders lösen würden:

  1. Die Überschrift sollte das Jahr ansprechen, in dem 208 Mio. € Bußgeld verhängt wurden.
  2. Die 2. Überschrift enthält eine Redundanz (Bundeskartellamt) und eine Abweichung (Strafen/Bußgelder) zur 1. Überschrift
  3. Das menschliche Auge kommt am besten mit dreistellige Zahlen zurecht. Daher sollten die Zahlen entsprechend verkürzt dargestellt werden.
  4. An der Y-Achse wird beim Zahlenformat „Mio. €“ verwendet. Dies ist Redundant und kann durch eine Legende gelöst werden.
  5. Der Hintergrund besteht abwechselnd aus weißen und grauen Säulen. Ist sehr unruhig und wenig kontrastreich.

Seher Sie hier in der Beispieldatei, wie wir das Diagramm gestalten würden.


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann teilen  Sie ihn gerne. Falls Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar, oder senden Sie mir eine Mail an info@prt.de.

Beitrag teilen:

Eine Antwort

  1. Das Säulendiagramm ist vorzuziehen, wenn noch die Werte im Diagramm integriert werden und die Quelle angegeben wird, dann ist es ein vollständiges Diagramm. Mit einer Botschaft und der entsprechenden Hervorhebung der Botschaft würde das Diagramm sogar noch etwas aussagen. Siehe dazu auch die Empfehlungen von http://www.ibcs-a.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!