Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

EXCEL-Tipp: Automatische Gliederungen ohne VBA

Wie groß sind Ihre Tabellenmodelle? Müssen Sie oft nach rechts oder nach unten scrollen und verlieren dabei ab und zu die Übersicht, wo Sie sich gerade befinden? Arbeiten Sie mit Gliederungen? Diese praktische Funktionalität ermöglicht es größere Tabellen sinnvoll in Spalten / Zeilen zu gliedern und dynamisch ein- und auszublenden. So erhalten Sie Tabellenmodelle, die die Größe eines Bildschirms aufweisen und bei den Sie folglich nicht nach unten oder rechts scrollen müssen. Und Sie behalten besser die Übersicht! 🙂

Natürlich können Sie auf die Art auch zahlreiche Nebenrechnungen „verstecken“ und nur den „repräsentativen“ Bereich anzeigen. Zu diesem Zweck  können Sie eine Gliederung mit bis zu acht Ebenen erstellen – eine Ebene für jede Gruppe (Zeilen/Spalten). Durch die einzelnen inneren Ebenen, die durch eine Zahl in den Gliederungssymbole dargestellt sind, werden Detaildaten für die übergeordnete äußere Ebene angezeigt, die durch eine niedrigere Zahl in den Gliederungssymbolen dargestellt ist.

Dazu markieren Sie in der Regeln Zelen/Spalten und verwenden danach das Menü Daten Gliederung Gruppieren Gruppieren….

Hier gibt es allerdings einen Trick, der in der Beispieldatei erklärt wird….

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann teilen  Sie ihn gerne. Falls Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar, oder senden Sie mir eine Mail an info@prt.de.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!