Blog

Rainer Pollmann

Rainer Pollmann

Seminar: Pivot und PowerPivot in Excel

Ist ein Controlling ohne Pivot-Tabelle vorstellbar? Seit die Pivot-Tabelle mit der Version Excel 5.0 eingeführt wurde, ist sie für mich ein unverzichtbares Werkzeug. Über die in den IT-Systemen häufig vorhandene Excel-Integration hat die Pivot-Tabelle auch Einzug in die meisten ERP-, BI-, MIS-Systeme gehalten.

Wenn es um die dynamische Analyse, Verdichtung, Simulation von großen (oder auch kleinen) Datenmengen geht, wenn Sie Daten sortieren, filtern, ein-/ausblenden wollen, ohne die Datenkonsistenz  zu verletzen, dann benötigen Sie die Pivot-Tabelle.

Genial wird die Pivot-Tabelle, wenn Sie diese über die in Excel integrierte Schnittstelle als Oberfläche von Datenbanken oder anderen Excel-Dateien einrichten. Dann können Sie unendlich viele Datensätze auswerten, solange Ihr Arbeitsspeicher groß genug ist!

Lernen Sie außerdem noch Power Pivot, das (neue) Tool zur Datenverdichtung, kennen. Power Pivot erscheint zunächst wie eine etwas leistungsfähigere Pivot-Tabelle, ist aber deutlich mehr. Allerdings gibt es je nach Excel-Version Unterschiede in den Möglichkeiten.

Lernen Sie alle diese Möglichkeiten und noch weitere in meinem Seminar kennen oder vertiefen Sie Ihre Kenntnisse, falls Sie schon mit der Pivot-Tabelle arbeiten. Denn es gibt erstaunliche Möglichkeiten, die sich im täglichen Stress nicht immer selbst erschließen!

Die detaillierten Seminarinhalte finden Sie hier…

Interessiert an unserer Seminarhistorie? Klicken Sie hier….

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann teilen  Sie ihn gerne. Falls Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie bitte einen Kommentar, oder senden Sie mir eine Mail an info@prt.de.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email
Share on print

Up to date bleiben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!