Kleine Seminarhistorie

Neulich räumten wir unser Archiv auf und machten dabei eine interessante Entdeckung:
Unser Seminar Excel im Controlling und Finanzwesen  haben wir im März 1993 erstmalig durchgeführt. Ein unglaublicher Zufall kurz darauf: Ein Teilnehmer dieses ersten Seminares nahm im Oktober 2012 wieder an einem unserer Seminare teil, fast 20 Jahre später! Dieser Zufall war für uns Anlass, unsere Seminarhistorie zu recherchieren.
Das Seminar im Jahr 1993 hieß Excel für Controller  und sollte Controllern mit speziellen Beispielen aus ihrem Fachbereich die Vorteile von Excel zeigen. Für alle, die damals noch nicht im Berufsleben standen:

Damals war SAP R/2 bereits sehr verbreitet, lief aber nur auf Hardware von IBM und Siemens. Es war üblich Excel-Einstiegs-Seminare zu besuchen, danach Excel- für Fortgeschrittene und vielleicht noch Excel für Poweruser. In allen diesen Seminaren konnte man damals schon spannende Excel-Techniken kennenlernen, aber eben nicht fokussiert auf die Bedürfnisse von Controllern. So zeigten wir im Seminar1993:

  • die Kreuztabelle, den Vorläufer der Pivot-Tabelle,
  • Makros auf Deutsch,
  • Die Vorgängerversion von MS Query: ein unglaublicher Fortschritt im Datenimport, bis dahin waren Filetransfers vom Großrechnersystem üblich.
  • Der Solver war erstmals dabei und ermöglichte Engpass-Berechnungen bei Optimierung des Deckungsbeitrages
  • Pro Datei gab es nur ein Tabellenblatt
  • usw.

 

So war denn das Seminar schnell gut nachgefragt.

Allerdings zeigte sich in den nächsten Jahren, dass dieses Seminar noch nicht speziell genug für den Bedarf der Controller war. SAP fand mit R/3 starke Verbreitung, so dass folgerichtig ab 1998 das Seminarthema Datenimport und Datenanalyse im Wesentlichen mit den heutigen Inhalten folgte. Außerdem zeigte sich, dass Controller mit VBA den Datenimport automatisieren möchten, also folgte ebenfalls 1998 erstmalig VBA für Controller . Das Jahr 1999 brachte durch ein Projekt in einem großen Pharmaunternehmen die Erkenntnis, dass Controller auch mit Datenbanken umgehen müssen, speziell dann, wenn sie erfolgreich Daten aus SAP nach Excel importieren möchten. So wurde Access für Controller kreiert. Der Controlling-Zyklus war aber noch nicht vollständig in Seminaren abgebildet und folgerichtig wurden das Seminarportfolio durch

In diesem Tempo ging es die nächsten Jahre weiter. Wieder angeregt durch ein Projekt und noch vor Einführung der DRG´s folgte mit dem Thema Krankenhaus-Controlling mit Excel das erste Fachseminar. Im gleichen Jahr gab es noch Statistik für Controller (heute Bestandteil von Szenarien & Simulation mit Excel ) und Train the Controller (heute aufgegangen in Kommunikation für Controller  ). In den nächsten Jahren folgten dann weitere Fachseminare:

Interaktive Berichtsoberflächen wurden immer wichtiger, so dass im Jahr 2002 erstmalig das Seminar MIS mit Access und Excel  angeboten wurde. Die Reihe der Fachseminare wurde um das Thema Vertriebs- und Marketingcontrolling ergänzt.

Die gute Gestaltung von Reports war uns bereits seit Mitte der 90er Jahre, angeregt durch Gene Zelazny ein Anliegen. Folgerichtig zeigten wir in Powerpoint für Controller, später dann Management Presentation, wie man gute Reports mit Hilfe von Powerpoint erstellt.

Weitere Fachseminare folgten mit (alle 2003):

Schließlich wurde in dem Seminaren immer mehr über die Kommunikationsfähigkeit von Controllern diskutiert, wodurch das Seminar Seiltanz Controlling  (jetzt: Kommunikation für Controller) das Licht der Welt erblickte. Wurde doch bis dahin von den Controllern das Vermeiden kommunikativer Fettnäpfchen als Seiltanz empfunden.

War schon das Seminar Effizientes Reporting mit Excel ein Spin off, so war dieses Seminar immer noch nicht speziell genug, so daß wir zunächst in einem Tagesseminar (Powertag Diagramme, 2005), dann zweitägig im Rahmen des Seminars Management Charts  professionelle Diagrammtechniken mit Excel. Das Thema Informationspsychologie und professionelle Gestaltung von Reports wurde ebenfalls als Spin off in Management Reports  konzentriert.

Seit dem Jahr 2006 sind wir aktiv dabei im Rahmen des Internationalen Controllervereins einen internationalen Standard zur Steuerung der Unternehmenskommunikation zu entwickeln. Die Ergebnisse gibt es seit dem Jahr 2009 in Seminaren Kommunikations-Controlling  zu erfahren.