Kommunikation von Controllern

Wie können wir Controller die Wahrnehmung des "Befüllungsgrades des Glases" beeinflussen? Wie können Controller vermeiden, dass der Entscheider sich an "den Pranger" gestellte fühlt, wenn das Glas "nur" halb voll ist? Wie kann das Controlling durch Kommunikation Verhalten und Einstellung beeinflussen?

Die Unternehmenskommunikation verfügt über zahlreiche Werkzeuge, Instrumente, Methoden, um die Einstellung und Wahrnehmung von Menschen zu beeinflussen und zu verändern. Über welche Instrumente und Methoden verfügen wir Controller? Mit der Gestaltung der Reports und der Kommunikation mit den Entscheidern können wir viel zur Wahrnehmung beitragen! Selbst wenn ein Report die richtigen Themen mit den richtigen Kennzahlen, Diagramme, Tabellen enthält, ist noch nicht sicher gestellt, dass auch die Analyse Sinne des Controllers = Absenders erfolgt. Wenn lediglich der Sachverhalt vermittelt wird ("das Glas ist zu 50% gefüllt"), dann ist eine Interpretation möglich. Der Entscheider ist allein in seinem Büro, unterwegs im Zug, auf dem Flughafen, wir wissen nicht, wie er die Zahlen interpretiert "das Glas ist halbleer". Durch eine Aussage z.B. im Diagramm vermitteln wir unsere Perspektive, die dann durch eine gute Diagrammgestaltung unterstützt wird. Die Interpretation erfolgt dann im Sinne des Controllings (Beispiel). Unsere Aufgabe als Controller ist es, die Zahlen zu interpretieren und Aussage zu treffen! Das Management muss auf der Basis der Zahlen die richtigen Maßnahmen und Entscheidungen treffen. Wir Controller können uns als Partner darstellen, die Maßnahmen zu entwickeln und die Entscheidungen vorzubereiten. Dazu müssen wir auch als Partner wahrgenommen werden, was nicht einfach ist, wenn wir immer nur schlechte Nachrichten überbringen, Manager an den Pranger stellen, Budgets streichen, etc..

Gerade das Überbringen einer „schlechten Nachricht“ ist eine unangenehme Aufgabe, da der Informationsempfänger eher sich selbst als Person und weniger die Sache kritisiert sieht. Hier entstehen im persönlichen Gespräch Emotionen, die die "Sachebene" des Gesprächs blockieren können.

Die notwendige Gesprächstaktik, das richtige Auftreten, das gute kommunizieren lässt sich erlernen und ausbauen.

Aus unseren langjährigen und vor allem vielfältigen Erfahrungen haben wir ein Seminar zusammengestellt, dass Ihnen einen kommunikativen "Werkzeugkasten" an die Hand gibt. Interessiert? Dann lassen Sie sich vom Kommunikation für Controller überraschen!